INSTAGRAM, SNAPCHAT & CO.

Mittwoch, Oktober 12, 2016

Fakt ist: dies ist der seltsamste Post, den ich bisher geschrieben habe. Es wirkt, als ob ich Aufmerksamkeit für meine Social Media Kanäle erzeugen möchte. Zugegeben, das wäre ein netter Nebeneffekt, vielmehr geht es mir aber darum, zu zeigen, welche Kanäle ich wie nutze und was ich bei einigen Accounts gerne ändern möchte. Der Vollzeitjob mit dem einhergehenden Zeitmangel wirkt sich eben nicht nur auf den Blog aus… 

INSTAGRAM 
Instagram war lange Zeit meine absolute Lieblingsapp. Schon bevor ich den Blog ins Leben rief, postete ich dort Bilder aus meinem Alltag. In den letzten Monaten hat sich auf Instagram viel verändert und besonders drei Dinge gefallen mir absolut nicht. 

Die erste gravierende Veränderung war der schon im Vorfeld viel diskutierte neue Instagram Algorithmus. Früher wurde der Feed streng chronologisch angezeigt, mittlerweile erscheinen die geposteten Bilder komplett zeitunabhängig und durcheinander. Es vergeht kein Tag, an dem sich nicht zwischen ungesehene Fotos bereits gelikte schummeln, was mich persönlich sehr irritiert. Überhaupt habe ich das Gefühl, mit Insta überfordert zu sein. Früher klickte ich mich morgens auf dem Weg zur Arbeit durch meinen Feed, gleiches geschah auf dem Rückweg und abends vor dem zu Bett gehen. Alles war übersichtlich, man verpasste nichts. Und jetzt? Ich versuche (!), den 500+ Accounts, denen ich folge, regelmäßig einen Besuch abzustatten und schaue, was seit meinem letzten Besuch auf dem Account gepostet wurde. Gerade gestern fiel mir auf, dass zwischen zwei Besuchen locker ein Monat vergehen kann. :O 

Es folgte die Entfernung der Picture Map. Früher konnte man es selbst einstellen, ob sie angezeigt werden soll oder nicht. Ich fand die Map immer super, vor allem, wenn man sich nochmal Posts von Reisen oder Ausflügen angucken wollte. 

Um Instagram noch unübersichtlicher zu machen, wird seit neuestem unter den Bildern angezeigt: ♥ X, Y und […] Personen. Gut, +2 zu addieren ist nicht schwer, aber meiner Ansicht ist das ein weiteres unnötiges Update.

june gold - social media accounts

SNAPCHAT 
Snapchat nutze ich seit Anfang des Jahres und nach einigen Startschwierigkeiten - frei nach dem wie zur Hölle funktioniert das? Motto - wurde es meine zweitliebste App. Ich liebe die lustigen Filter! Aufgrund meiner mangelnden Zeit in der Arbeitswoche ging ich über, Snapchat nur noch am Wochenende und im Urlaub zu bedienen. Im Gegensatz zu Instagram folge ich hier nur einigen Accounts, nämlich Freunden, Bloggern, die mir absolut sympathisch sind und einer Handvoll Celebs. 

Instagram Stories nutze ich (bisher) nicht. Natürlich ist es nett, alles in einer App (Instagram) zu haben, aber Snapchat finde ich persönlicher, privater und vor allem übersichtlicher.

june gold - social media accounts

FACEBOOK 
Bei Facebook habe ich einen privaten Account und einen weiteren für den Blog. Bisher passierte dort ziemlich wenig, ich postete meine Instagram Bilder und rührte die Werbetrommel für neue Blogposts. Das möchte ich ändern, es soll mehr Content geben, z.B. mal ein behind the blog, Outtakes oder schnelle Rezepte.

june gold - social media accounts

TWITTER 
Mein Twitter Account ist mein alter privater Account, den ich auf öffentlich gesetzt habe. Im Grunde sieht es dort momentan so aus wie bei Facebook: es erscheinen Links zu meinen Instagram Bildern und Blogposts. Auch das möchte ich gerne ändern, habe da aber noch keine Idee.

june gold - social media accounts

Welche Social Media Kanäle nutzt Ihr? Was haltet Ihr von den Veränderungen bei Intagram?

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Instagram war mal meine Lieblingsapp, doch mittlerweile bin ich von diesen ganzen Veränderungen wirklich genervt. Sehr schade...

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  2. Super Beitrag! Ich benutze auch Instagram und Facebook. Instagram ist ehrlich immer noch meine Lieblingsapp, auch wenn die Änderungen nervig sind.

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    AntwortenLöschen
  3. Siehst du mir geht es ganz anders. Ich habe Snapchat nur kurz benutzt und es waren mir einfach zu viele Apps auf meinem Handy, was Akku nahm usw.. Deshalb finde ich es sehr schön das Instagram jetzt Stories hat, ist ja fast genauso wie Snapchat, wenn auch noch keine Filter möglich sind. Aber Instagram ist und bleibt meine Lieblingsapp.. Man geht halt mit der Zeit. Facebook habe ich zwar einen Account für den Blog, doch es bleibt still... denke das ist halt überholt!
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. Die Veränderungen bei Instagram finde ich auch irritierend und vor allem null ansprechend.

    Neri

    AntwortenLöschen
  5. Früher war Instagram auch meine Lieblings-App, aber seit dem neuen Algorithmus hat sich vieles verändert und ich hatte anfangs ganz schön zu kämpfen. Ich war wirklich immer schon recht aktiv, aber selbst das reichte (bzw reicht immer noch nicht), um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Das ist sehr ermüdend. Mit Snapchat habe ich mich inzwischen auch angefreundet.

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

INSTAGRAM

Subscribe