FACE: ORIGINS CLEAR IMPROVEMENT MASK

Mittwoch, Juni 08, 2016

beauty, origins, facemask, gesichtsmaske, clear improvement mask, review

Im Januar stellte ich meine komplette Gesichtspflege auf Produkte von Kiehl's um. Ich bin damit noch immer sehr zufrieden, allerdings bemerkte ich vor etwa zwei Wochen, dass meine Haut nach Anwendung der Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque stärker gerötet war als vor dem Auftragen der Maske. Dieser Effekt führte dazu, dass ich mich auf die Suche nach einer neuen Gesichtsmaske machte. Masha fixte mich auf Snapchat mit der Super-Mud Clearing Treatment Maske von Glamglow an – aber der Preis hielt und hält mich (vorerst) vom Kauf ab. Ich suchte nach einer Alternative daqzu und erinnerte mich, dass Flora irgendwann die Clear Improvement Maske von Origins auf Snapchat gezeigt hatte. Ich las mich durch diverse Reviews, der Kauf wurde immer wahrscheinlicher und schließlich vorgestern mit Einsetzen meines 5 € Geburtstagsgutscheins bei Douglas umgesetzt. Ich war so dermaßen gespannt auf die Maske und ihre Wirkung und probierte sie zu Hause direkt aus. 

Die Verpackung gefällt mir sehr gut. Sie ist schlicht gehalten, durch die Tube sieht man die dunkelgraue Farbe der Maske und in weißer Schrift befindet sich auf der Vorderseite lediglich der Firmenname, der Name der Maske und die Mengenangabe. Auf der Rückseite sind die Anwendungshinweise und Inhaltsstoffe zu finden.

beauty, origins, facemask, gesichtsmaske, clear improvement mask, review

Vor dem Auftragen der Maske feuchte ich mein Gesicht mit einem Waschlappen mit warmem Wasser an. Dies öffnet die Poren. Anschließend trage ich die Maske auf und warte bis sie getrocknet ist. Dies dauert bei mir etwa 10-15 Minuten. Danach spüle ich sie mit lauwarmem Wasser ab. Beim Auftragen auf das Gesicht bemerkte ich übrigens, dass die Maske nahezu geruchsneutral ist – zumindest habe ich keinen Duft wahrgenommen. 

Origins verspricht, dass die Clear Improvement Maske durch Aktivkohle wie ein Magnet tiefliegende Verstopfungen entfernt, durch weiße Tonerde die Haut von Giftstoffen befreit und durch Lecithin Unreinheiten auflöst. Die Frage, ob sie das wirklich tut, kann ich eindeutig mit ja beantworten! Nach Entfernen der Maske und Trockentupfen meines Gesichts war meine Haut feinporiger und vor allem gereinigt. Ich hatte sogar einen gewissen Glow im Gesicht, den man sonst bei mir (leider) nur selten findet. Ein absolutes Topprodukt, das seinen etwas höheren Preis auf jeden Fall wert ist.

beauty, origins, facemask, gesichtsmaske, clear improvement mask, review

Welche Gesichtsmasken benutzt Ihr?

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Muss ich unbedingt mal im Hinterkopf behalten, hört sich ja wirklich klasse an :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese Maske hört sich spannend an! Ich selbst benutzte kaum Masken, einfach weil ich bisher nie so zufrieden mit dem Ergebnis war.

    Neri

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutze sehr gerne Heilerdemasken oder auch einfach mal Quark mit Honig und Zitrone angemischt :D

    Toller Blog, du hast jetzt eine Leserin mehr und ich würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbeischaust.
    LG
    Geri Diaries

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

INSTAGRAM

Subscribe